Dieses Bild dient zur Veranschaulichung zweier Pulverbeschichteten Felgen in der Farbe rot Candy aus unser Mietwerkstatt in Düren Lendersdorf

Pulverbeschichtung

Wir können Pulverbeschichtung

Wir können Pulverbeschichtung

Sie sind auf der Suche nach einer Oberflächenveredelung? Dann ist unsere Pulverbeschichtung für Sie genau das richtige: Pulverbeschichten oder die Pulverlackierung ist ein Beschichtungsverfahren, bei dem ein elektrisch leitfähiger Werkstoff mit Pulverlack beschichtet wird. Typische Untergründe für die Pulverlackierung sind Stahl und Aluminium, aber auch andere Metalle sind möglich. Haben Sie Fragen zu unserer Pulverbeschichtung? Kontaktieren Sie uns.

Einige Vorteile einer Pulverbeschichtung gegenüber einer Lackierung:

Kein Einbrennen mehr von Bremsstaub

Hohe chemische und mechanische Beständigkeit

Schichtdicken von 20 bis 180 μm in einem Arbeitsgang möglich

Hohe Witterungsbeständigkeit

Sehr hoher Korrosionsschutz

Sehr hoher Rostschutz

02421 3950596

Rölsdorfer Strasse 1-3 52355 Düren – Lendersdorf

Bis zu welcher Größe kann pulverbeschichtet werden?

Wir können pulvern bis zu einer zb. Felgengröße von 21 Zoll oder einen kompletten Fahrradrahmen.

Was kann alles pulverbeschichtet werden?

Wir können Ihnen alle elektrisch leitenden Metallteile, die auf 200° Celsius erhitzt werden können pulverbeschichtet: Stahl, verzinkter Stahl, Edelstahl, Aluminium, Messing.

Aus welchen Farben kann ich wählen?

Wir können in allen RAL-Farben pulvern bis hin zu Sonderfarben wie Candy. 

Warum Pulvern und nicht Lackieren?

Die Pulverbeschichtung bietet einige entscheidenen Vorteile: Kein Einbrennen mehr von Bremsstaub, Hohe chemische und mechanischer Beständigkeit, Schichtdicken von 20 bis 180 μm in einem Arbeitsgang möglich, hohe Witterungsbeständigkeit, sehr hoher Korrosionsschutz und sehr hoher Rostschutz.

Schäden an Alufelgen?

Wir reparieren Ihre Alufelgen. 
Jedoch ist folgendes zu beachten. Laut dem Sonderausschuss “Räder und Reifen” des Bundesverkehrsministeriums ist die fachgerechte technische Wiederherstellung des Rades hinsichtlich optischer Defekte durch Polieren, Verrunden von Kerben, örtliches Anschleifen, eventuelles Füllen, erlaubt.
Zulässig ist jedoch nicht: Felgen die eine Rissbildung aufweisen, dürfen nicht aufbereitet werden und sind sofort zu ersetzen. Wärmeeinbringung und Auftragsschweißvorgänge jeglicher Art sowie Materialrückverformungen sind unzulässig.

Meistgepulvert

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl aus den von uns am meisten gepulverten Teilen.